Die Transaktionsanalyse (TA)

Die TA zählt zu den Schulen der Humanistischen Psychologie und integriert in ihrer Theorie und Methodik tiefenpsychologische, kommunikations- und lerntheoretische und gruppendynamische Konzepte.


Die TA verknüpft systemische und verstehensorientierte (hermeneutische) Perspektiven zu einem umfassenden psychologischen Ansatz. Sie untersucht und beschreibt subjektives Erleben und Verhalten von Menschen in sozialen Systemen mit Hilfe von fünf Analysesektoren, die als

  • Persönlichkeitsanalyse,
  • Kommunikationsanalyse,
  • Wirklichkeitsanalyse,
  • Lebensgeschichtliche Analyse und
  • Gruppen- und Organisationsanalyse

gelehrt werden.

Sie hilft Menschen, sowohl in privaten Beziehungen als auch in professionellen Kontexten wirksamer und authentischer mit sich und anderen umzugehen.
 

Die Transaktionsanalyse wird seit vielen Jahren in den Anwendungsfeldern

  • Beratung
  • Supervision
  • Coaching
  • Psychotherapie
  • Pädagogik / Erwachsenenbildung
  • Organisationsentwicklung

erfolgreich und effektiv angewandt.

Die TA-Konzepte sind Theorien für die Praxis. Sie sind leicht verstehbar und gleichzeitig mit großer Erklärungstiefe.

Weitere Informationen finden Sie hier